Zum Inhalt springen

Njebjesa – Landschaftskunst am Miltitzer Frosch

Parallel zur Bildhauerwerkstatt am Krabatstein fand 2009 zum ersten Mal die internationalen Land-Art-Tage »Njebjesa« statt. Schauplatz ist der ökologisch wertvolle Landschaftsraum entlang des Jauerbachs zwischen Miltitz und Nebelschütz. Die sensible Hervorhebung landschaftlicher Elemente durch exzellente Landschaftskünstler lädt dazu ein, dem Gedanken nachzuspüren, dass die Natur ein essenzieller Teil des Menschen ist.

Von Bedeutung ist in der Natur-Kunst natürlich auch der Einfluss der Natur auf die Kunstwerke. Oft verändern Witterung und Wachstum der verwendeten Materialien das Kunstwerk. So entsteht Dynamik und Prozesshaftigkeit durch Natureinflüsse.

Das Projekt wird fortlaufend weitergeführt und weitere Künstler werden sich daran beteiligen. Weitere Informationen werden Sie in naher Zukunft auf einer eigenen Hompage zum Projekt finden.

»Njebjesa« nach einem Jahr! Wie hat die Natur auf die Kunstwerke gewirkt!?

Was ist aus den LandArt Projekten geworden, die im Rahmen der Bildhauerwerkstatt 2009 erschaffen wurden!?
Von Bedeutung ist in der Natur-Kunst natürlich auch der Einfluss der Natur auf die Kunstwerke. Oft verändern Witterung und Wachstum der verwendeten Materialien das Kunstwerk. So entsteht Dynamik und Prozesshaftigkeit durch Natureinflüsse.
Hier sehen Sie einige Bilder der Kunstwerke und wie die Natur innerhalb eines Jahres auf diese Kunst gewirkt hat!
Zum Vergrößern einfach auf das gewünschte Bild klicken!

Im diesem Jahr wird das Projekt eine Fortsetzung finden. 2 Künstler aus Deutschland und Tschechien werden wieder am Miltitzer Frosch arbeiten.